Bildung, Erziehung, Betreuung – familiennah

Kindertagespflege ist:

  • eine familiäre Betreuungsform für Kinder – max. 5 Kinder in verschiedenem Alter – eine Bezugsperson
  • eine Betreuung ganztags oder stundenweise, je nach Bedarf, sehr flexibel
  • eine alternative Betreuungsform zur Betreuung in einer Kindertagesstätte oder in einem Kindergarten
  • frühkindliche Bildung spielerisch fördernd im Alltag
  • passgenaue Vermittlung der Tageseltern werden durch persönliche und fachliche Beratung gewährleistet

 

Formen der Kindertagespflege

Es wird

  • im Haushalt der Tageseltern betreut (Klassische Kindertagespflege)
  • im Haushalt der Eltern betreut (Kinderfrau)
  • in angemieteten oder bereitgestellten Räumen (KTP in anderen geeigneten Räumen)

betreut.

 

Gründe für Kindertagespflege

  • Feste Bezugsperson für das Kind
  • Familienähnliche Strukturen
  • Bedürfnisse von Kindern und Eltern werden berücksichtigt
  • Es gibt einen Erziehungs- und Bildungsauftrag
  • Qualifizierte Tagespflegepersonen übernehmen die Betreuung

 

Vermittlung und Kosten:

Ansprechpartner für die Vermittlung im Bodenseekreis sind sechs Tagespflegefachfrauen im Jugendamt, die unter anderem nach Bezirken aufgeteilt sind: Vermittlungsbereiche und Kontaktdaten finden sie auf der Homepage vom Landratsamt hier: Homepage Soziales & Gesundheit-> Betreuung-> Kindertagespflege-> Tagespflegefachstellen im Bodenseekreis.
Die Bezahlung der Tagespflegepersonen erfolgt in der Regel nach Antragstellung über das Jugendamt. Die Eltern entrichten ihren Kostenbeitrag direkt an das Jugendamt. Genauere Informationen erhalten Sie über die Tagespflegefachfrauen.
Tagespflegepersonen sind selbständig und können auch private Verträge direkt mit den Eltern abschließen. Eine Vermittlung über die Tagespflegefachfrauen wird auch bei dieser Variante angeraten.
Die Betreuungskosten können steuerlich geltend gemacht werden.